CO2-Steuer?

– da wird das Deutsche Volk mal wieder kräftig verarscht durch das Establishment. Und wenn ich so eine dumme Medien-Schlagzeile höre: „Erste deutsche Manager plädieren für CO2-Steuer“, wird mir schlecht.


Wo bleibt die Meinung des „einfachen“ Bürgers? Die will man nicht hören. Die wird ignoriert. Die interessiert ja offensichtlich keinen. Aber hier ist eine Meinung dazu! Auch wenn sie keiner hören will, sag ich sie.


Die große Masse in Deutschland kapiert (mal wieder) nicht was abgeht. Den Kampf gegen eine Klimaveränderung nutzt das deutsche Establishment sehr geschickt für sich.


Da kommen Experten und Reiche in den Medien sehr gut zu Worte, um dem „dummen Michel“ zu sagen, dass eine weitere Steuer gut für sein Wohl ist.
Eine Expertenkommission empfiehlt zwar, Europa müsste insgesamt eine CO2-Steuer einführen, aber die Deutschen sollten mal schon vorab tätig werden :-(


Klar sind die Reichen und die Politiker dafür. Die Reichen sehen ihren Luxus finanziert durch die breite Masse, denn wenn viele zahlen, müssen sie nicht so tief in die eigene Tasche greifen. Und die Politiker haben mal wieder etwas mehr in der Kasse, das sie „Gönnerhaft“ verteilen können.


Unser Staat hat so viel Geld, dass es lachhaft ist, eine weitere Steuer einzuführen. Mit kosteneffizienter Arbeit, gezielten Besteuerungen von unnötigen Dingen des Alltags (Wegwerfwirtschaft bestrafen, Nachhaltigkeit belohnen) könnte man dem Klimaproblem (auch) gerecht werden. Das erfordert aber Mut. Und dieser Mut fehlt offensichtlich den derzeitig Regierenden :-(
Es erstaunt mich besonders, dass Parteien, die eigentlich im sozialen Bereich für das deutsche Volk unterwegs sind, nicht kapieren, dass sie dem Establishment in die Hände arbeiten.
Und die Medien machen mal wieder fleißig mit. Sie verbreiten mit Nachdruck auf „allen Kanälen“ was die Reichen und Politiker zur CO2-Steuer meinen.


Eine klassische Vorbereitung, dem Bürger zu suggerieren, dass er gar keine andere Wahl hat, wenn er auf diesem Planeten überleben möchte. Zahlen, zahlen, zahlen. Dafür braucht man keine „Zwangsabgabe“, um einige Medien zu finanzieren :-(

(... https://www.freenet.de/finanzen/nachrichten/erste-deutsche-manager-plaedieren-fuer-co2steuer_7311742_4710836.html )

Zurück zur Artikelliste

Am 13.07.2019 veröffentlicht