Sind unsere Politiker blind? Oder verstehen sie ihr Volk nicht mehr?!

Da werden Beschlüsse gefasst! Einige scheinen beim ersten Hinschauen plausibel. Aber die Bürger fühlen: die Beschlüsse sind Schwachsinn! Nur wenige unternehmen etwas. Die Ohnmacht lähmt. Insbesondere in Deutschland. Denn viele akzeptieren ungeprüft die Be


Es ist beschlossene Sache. In den nächsten Jahren werden etliche Grundschulen geschlossen. Sie rentieren sich wirtschaftlich nicht mehr. Der Kultusminister rechtfertigt die Beschlüsse mit der schwierigen Finanzlage. Aus der finanziellen Sicht seines Ministeriums ist das sicher vertretbar. Doch aus familien- und gesellschaftspolitischer Sicht ist das Schwachsinn.

Betrachten wir das Szenario anhand der kleinsten Zelle in unserer Gesellschaft: der Familie!

Welches Familien-Oberhaupt käme auf die Idee, bei einer finanziellen Notlage an Familienmitgliedern zu sparen? Die Devise in jeder geordneten Familie lautet: Bevor ich am Menschen spare, spare ich bei den Sachwerten.

Das Problem muss unseres Erachtens auf der Ministerpräsidenten-Ebene gelöst werden. Denn wenn gespart wird, darf dies nicht in erster Linie zu Lasten der Menschen gehen. Unsere Kinder sind die Zukunft unseres Volkes. Wer hier spart, spart am falschen Platz. Und er versteht nichts von den wahren Werten einer Gesellschaft.

Es stellt sich uns auch die Frage: Wer - liebe Mitbürger - hat den Mumm, sich wirkungsvoll schwachsinnigen Beschlüssen entgegenzustellen?!





Samurai-today




Zurück zur Artikelliste

Am 14.08.2005 veröffentlicht